Afrikanische Entwicklungsperspektiven (Research Group)

Seite 14 von 14<<<891011121314
Seite von 14
Frühere Aktivitäten der Forschungsgruppe Afrikanische Entwicklungsperspektiven/ Earlier Activities of the Research Group on African Development Perspectives

(1) Kurztitel: Afrikanische Entwicklungsperspektiven (Research Group); African Development Perspectives Yearbook Bände 1-15 ( Link)
(2) Leiter: Prof. Dr. Karl Wohlmuth, Mitarbeiter: Dipl.-Volkswirtin Mareike Meyn, Dipl.-Volkswirt Tobias Knedlik, Dr. Achim Gutowski, wechselnde externe MitarbeiterInnen. 
(3a) Inhalt und Methodik des Forschungsvorhabens: Von der Research Group wird seit 1989 das African Development Perspectives Yearbook herausgegeben. Darüber hinaus werden afrikabezogene Forschungsprojekte initiiert, Kooperationen mit afrikanischen Institutionen vereinbart und Beratungsaufgaben durchgeführt. Ziel ist es vor allem, Politiken, Programme und Projekte zu kommentieren und zu bewerten, die für eine erfolgreiche Entwicklung in afrikanischen Ländern maßgeblich sind. Neben der analytischen und dokumentarischen Arbeit der Research Group steht die Vernetzung mit afrikanischen Partnerinstitutionen im Vordergrund, um die Ergebnisse der Forschungsarbeit einem breiten Fachpublikum in Afrika und anderen Ländern zugänglich zu machen. 
Zur Zeit arbeitet die Research Group an der Herausgabe von Band 11 des African Development Perspectives Yearbook zum Thema "Africa - Escaping the Primary Commodities Dilemma". Den Auftakt bildete ein gleichnamiger Workshop, der im November 2004 in Bremen stattfand und auf dem afrikanische und deutsche Wissenschaftler Ihre Arbeit vorstellten und diskutierten. Die Veröffentlichung von Band 11 ist für Ende 2005 geplant.
(3b) Aktivitäten der Research Group 1998-2001 
(4) Förderung: Universität Bremen, Wolfgang-Ritter-Stiftung, Friedrich Ebert-Stiftung, DAAD, diverse internationale Organisationen, Die Sparkasse in Bremen. 
(5) Eingliederung in einen Forschungsverband: Institut für Weltwirtschaft und Internationales Management 
(6a) Veröffentlichungen:
Wohlmuth, K. et al.: African Development Perspectives Yearbook vol. 1 - 10 · Wohlmuth, K. (2004): The African Growth Tragedy. Comments and an Agenda for Action, Berichte aus dem Weltwirtschaftlichen Colloquium Nr. 91. Kifle, T. (2004): "Return to and Demand for Education in Eritrea and the Role of International Remittances", Diss., Shaker-Verlag, Aachen.
Kifle, T. (2004): Can Border Demarcation Help Eritrea to Reverse the General Slowdown in Economic Growth? Berichte aus dem Weltwirtschaftlichen Colloquium Nr. 90. 
Riese, J. (2004): Wie können Investitionen in Afrika durch nationale, regionale und internationale Abkommen gefördert werden?, Berichte aus dem Weltwirtschaftlichen Colloquium Nr. 88. 
Uzor, O. (2004): Small and Medium Scale Enterprises Cluster Development in South-Eastern Region of Nigeria, Berichte aus dem Weltwirtschaftlichen Colloquium Nr. 86. · 
Sandy, D. (2003): "Small and medium scale enterprises development : a strategy for poverty alleviation in Sierra Leone", Diss., Shaker Verlag, Aachen. · 
Kifle, T. (2003): Policy Directions and Program Needs for Achieving Food Security in Eritrea, Berichte aus dem Weltwirtschaftlichen Colloquium Nr. 84. · Wohlmuth, K. (2003): Chancen der Globalisierung - für wen? Berichte aus dem Weltwirtschaftlichen Colloquium Nr. 81. 
Kifle, T. (2002): Educational Gender Gap in Eritrea, Berichte aus dem Weltwirtschaftlichen Colloquium Nr. 79.  
Frempong, G. (2002): Telecommunication Reforms - Ghana's Experience, Berichte aus dem Weltwirtschaftlichen Colloquium Nr. 78. 
(6b) Veröffentlichungen 1998-2001

 


(3b) Aktivitäten der Research Group (1998-2001)
Im Rahmen der Arbeiten für das Jahrbuch Band 7 analysierte Dr. Elke Grawert 1998 die Bedingungen der Demokratisierung und der lokalen Mobilisierung der Bevölkerung für Entwicklungsvorhaben in verschiedenen ländlichen Gebieten von Tansania.
Prof. Dr. Karl Wohlmuth hat sich 1998 in einem Forschungsprojekt "Die Grundlagen des neuen Wachstumsoptimismus in Afrika" mit wachstums- und innovationstheoretischen Perspektiven afrikanischer Länder beschäftigt. Analysiert wurde der in einigen afrikanischen Ländern beobachtbare positivere Wachstumstrend und die Dauerhaftigkeit dieses Trends. Über erste Ergebnisse dieser Forschungsarbeit wurde im Oktober 1998 bei der VAD-Tagung in Bayreuth berichtet. 
Im Zusammenhang mit der Erarbeitung von Analysen für den Band 8 des African Development Perspectives Yearbook mit dem Titel "Africa's Reintegration into the World Economy" wurde ein Netzwerk von Forschungsgruppen begründet, um die Thematik der Wachstums-, Investitions- und Exportchancen afrikanischer Länder komparativ analysieren zu können.
Prof. Dr. Hans-Heinrich Bass beschäftigte sich mit Fragen der Menschenrechte und der Demokratisierung in Afrika. Ergebnisse der Forschungsarbeit wurden im Band 6 des African Development Perspectives Yearbook präsentiert. Diese Arbeiten basieren auch auf Feldforschungsergebnissen zur Menschenrechtssituation und zur Demokratieentwicklung in Kenia. 
Dipl.-Ökonom Markus Wauschkuhn hat sich intensiv mit der Kleinindustrieförderung in afrikanischen Ländern, insbesondere in Bezug auf Nigeria, beschäftigt und zu dieser Thematik mehrere Arbeiten vorgelegt. Ein für diese Arbeiten durchgeführter Feldforschungsaufenthalt in Nigeria wurde von Prof. Dr. Bankole Oni in Nigeria wissenschaftlich begleitet. Für den Band 7 des African Development Perspectives Yearbook hat Herr Wauschkuhn eine Analyse von neuen Strategieansätzen zur Kleinindustrieförderung in Afrika erarbeitet. Im Rahmen einer Konferenz über Entwicklungsprobleme von Nigeria wurde ein Vortrag über Konzepte einer neuen Entwicklungsstrategie für Nigeria gehalten.
Dr. Frank Messner hat sich im Rahmen der Research Group mit der Bedeutung von Umweltaktionsplänen für die Umweltpolitik in afrikanischen Ländern beschäftigt. Zudem wurde die Konzeption der nachhaltigen Entwicklung auf die Länderfälle Simbabwe und Sambia bezogen. Für den Band 6 des Yearbook wurden entsprechende Studien erarbeitet. Im Rahmen der Dissertation über Managementprobleme bei nichterneuerbaren Ressourcen wurden auch Analysen über eine nachhaltige Entwicklungspolitik in afrikanischen Ländern angefertigt. Die Arbeit wurde 1998 fertiggestellt.
Prof. Dr. Bankole Oni war ab September 1998 über ein halbes Jahr Gast des IWIM und der Research Group gewesen und forschte über die Rolle des Universitätssystems für die Entwicklung in Nigeria, die Rolle der "Knowledge Industry" in Nigeria und in anderen westafrikanischen Ländern, und schließlich auch über neue Wirtschaftsstrategien für ein demokratisches Nigeria. 
Dr. Fidelis Mtatifikolo von der University of Dar es Salaam, Tansania hat im Rahmen des Weltwirtschaftlichen Colloquiums Vorträge über Strukturanpassungsprogramme in Afrika mit besonderer Berücksichtigung der Lage in Tansania und über neue Integrationsansätze im südafrikanischen Raum am Beispiel der COMESA gehalten. Für den Band 6 des Yearbook erarbeitete Herr Mtatifikolo eine Studie über die Reform der öffentlichen Verwaltung in Tansania als Element einer umfassenden Wirtschaftsreformpolitik. 

 


(6b) Veröffentlichungen 1998-2001
Wohlmuth, K. (1999): "Die Grundlagen des neuen Wachstumsoptimismus in Afrika", in: Robert Kappel (Hrsg.), Afrikas Wirtschaftsperspektiven. Strukturen, Reformen und Tendenzen, Hamburger Beiträge zur Afrika-Kunde 59, S. 47 - 72, Institut für Afrika-Kunde, Hamburg.
Oni, B. (1999): "A Framework For Technological Capacity Building In Nigeria: Lessons from Developed Countries", Berichte aus dem Weltwirtschaftlichen Colloquium Nr. 64.
Oni, B. (1999): " The Nigerian University Today and the Challenges of the Twenty First Century", Berichte aus dem Weltwirtschaftlichen Colloquium Nr. 60, 1999.
Wohlmuth, K. (1999): " Espoir d' une croissance continue en Afrique", in: D+C Developpement et Cooperation, No. 3/1999, S. 9-14, DSE: Frankfurt.
Wohlmuth, K., (1999): "Die Hoffnung auf anhaltendes Wachstum in Afrika" Berichte aus dem Weltwirtschaftlichen Colloquium Nr. 61, 1999.
Wohlmuth, K. (1998): "Good Governance and Economic Development. New Foundations For Growth in Africa", Berichte aus dem Weltwirtschaftlichen Colloquium, Nr. 59.
Mtatifikolo, F. (1998): " The Content and Challenges of Reform Programmes in Africa – The Case Study of Tanzania", Berichte aus dem Weltwirtschaftlichen Colloquium Nr. 56.

 

Nach oben

Seite 14 von 14<<<891011121314
Variante 1
Seite 14 von 14